Jürg Steiner, Projektleiter Leit- und Steuersysteme (Gesamtprojektleiter INA) ASTRA

Foto_JSteiner_100x138_web

Das Bundesamt für Strassen (ASTRA) hat 2012 – 2014 im Rahmen des Programms INA «Integrierte Applikationen» eine moderne und zentralisierte Fachapplikation für das Verkehrsmanagement aufgebaut. Die neue Lösung fasst eine breite Palette von Funktionen, die früher auf diverse Teilsysteme verstreut waren, in eine effiziente Gesamtapplikation zusammen. So stehen bspw. Kameras, Verkehrsaufkommen, Baustellen, aber auch vordefinierte Standardszenarien für die Operatoren der Verkehrsleitzentrale (VMZ) sofort und integriert zur Verfügung.

BINT war ab Projektstart für die Lösung des serviceorientierten Architekturansatzes (SOA) verantwortlich und hat die Datenbedürfnisse der Gesamtapplikation mittels der «inubit» BPM-Suite von BOSCH umgesetzt. Die von uns aufgebaute Integrationsplattform wickelt den gesamten Datenverkehr von und zu der zentralen Applikation ab. Sie ist stabil im Betrieb und gewährleistet durch gründliche Architektur und wiederverwendbare Komponenten die notwendige Flexibilität für Anpassungen und Ausbauten.

BINT betreut ihren Teil der Gesamtapplikation und arbeitet fortlaufend an den aktuellen Datenmanagement-Bedürfnissen der VMZ mit.